Der Kiezgarten: Ein Ort auf den Straßen des Donaukiezes für Aufenthalt, Erholung und Austausch

 

Der Kiezgarten für den Sommer 2020: Ein Ort für Austausch, Erholung und Aufenthalt.


Für den Sommer 2020 wird ein Kiezgarten im Donaukiez entstehen, ein Ort im öffentlichen Raum für Aufenthalt, Erholung und Austausch. Der Kiezgarten aus Stadtmöbeln und Grünelementen wird einen Teil der Donaustraße zu einem einladenden, nachbarschaftlichen Ort machen.

Nicht nur für alle aus dem Donaukiez, sondern auch von den Aktiven aus dem Donaukiez

Der Kiezgarten wird gemeinsam mit Aktiven, Gruppen und Bewohner*innen des Donaukiezes geplant, gebaut und genutzt. Die Stadtmöbel und Begrünungsmodule werden mit Institutionen, Gruppen und Bewohner*innen geplant und gebaut. Und auch die Nutzung durch die Sommermonate wird mit den Menschen aus dem Kiez erarbeitet und umgesetzt.

Wie mitmachen?

Es geht voran und die Pläne für den Kiezgarten werden immer klarer! Zeit für uns zusammenzukommen und gemeinsam den Bau und die Nutzung des Kiezgartens zu planen. Nun kommt es auf Sie an!

Wie soll der Kiezgarten sein? Mitreden und Mitmachen bei der Aktivenrunde

Den Sommer über haben wir im Kiez mit Workshops und auf dem Kiezfest nach den Stimmen aus dem Quratier geforscht:

  • Was wünschen und brauchen die Menschen aus dem Kiez, um die Straße als Freiraum zu nutzen?
  • Und was soll davon im Kiezgarten umgesetzt werden?

Im November sind wir auch an den Schulen im Quartier unterwegs, um die Sich der Kinder und Jugendlichen einzufangen. Die gesammelten Ideen fließen in die Gestaltung und Nutzung des Kiezgartens ein und werden in der Aktivenrunde konkretisiert.

Am 26.11. um 18 Uhr werden wir uns im QM-Büro (Donaustraße 7) zur AKtivenrunde des Kiezgartens. Dabei geht es um den konkreten Entwurf des Kiezgarten, wie wir diesen gemeinsam entstehen lassen und wie er in den Sommermonaten genutzt wreden kann. Hier können Sie mitmachen und mitbestimmen – kommen Sie vorbei! 

Der Ort ist gefunden! Auf Anregung des Quartiersrates haben wir den ursprünglichen Plan überdacht, den Kiezgarten auf einer Holzplattform auf Parkplatzflächen zu bauen. Stattdessen wurde nach Gesprächen mit dem QM und dem Bezirksamt die neu entstandene Gehwegfläche vor der Donaustraße 8 (gegenüber der Rixdorfer Schule) ausgewählt. Hier wird mit Elementen aus Holz und Grün ein neuer Platz entstehen!



Fahrplan für den Kiezgarten

Phase 1: Vision und Planung | Mai bis Dezember 2019

Gemeinsam wird geplant, wie der Kiezgarten aussehen soll und wie er genutzt werden soll. Die Grundlage dafür sind die Visionen aus dem Quartier für lebenswerte Straßen im Donaukiez.

  • Themen Öffentlicher Raum, Grün- und Freiflächen und Umweltgerechtigkeit werden in Workshops diskutiert, Wünsche und Bedarfe festgestellt und Ideen für Gestaltung des Kiezgarten gesammelt
  • Dazu gibt es Workshops für die Nachbarschaft, an Schulen und beim Kiezfest
  • Der Ort für den Kiezgarten wird eingegrenzt und abgestimmt
  • In den Aktivenrunden werden Mitmachmöglichkeiten und konkrete Entwürfe besprochen
  • Parallel dazu läuft die Bau-Planung und das Genehmigungsverfahren

Phase 2: Bau und Gestaltung | Januar bis Mai 2020

Nun wird endlich gemeinsam gebaut, gehämmert, gemalt und gepflanzt. Denn der Kiezgarten entsteht gemeinsam mit vielen Händen aus dem Quartier.

  • Dezentrale Bauworkshops basierend auf den Ideen der Visionsworkshops
  • Bau mit Schulgruppen
  • Offene Bauworkshops für Nachbar*innen
  • Entwicklung und Vereinbarungen zu Kiezgarten-Patenschaften

Phase 3: Nutzung | Mai bis September 2020

Der Kiezgarten steht und kann nun von allen aus dem Quartier genutzt werden. Auch diese Phase wird gemeinsam mit Aktiven und Anwohner*innen gestaltet.

  • Vernetzung und Nutzung des Kiezgartens als nachbarschaftlicher Begegnungs- und Veranstaltungsort
  • Kleine Maßnahmen verbessern die Umweltsitauation vor Ort
  • Durch Patenschaften und das Projektteam wird der Kiezgarten gegossen und gepflegt

Neuigkeiten vom Kiezgarten